Otto Cleanprimer 1226 Der Universal-Haftreiniger

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es in voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Otto Cleanprimer 1226 Der Universal-Haftreiniger

5,57 €
zzgl. MwSt. und Versandkosten

* Pflichtangaben

sofort Verfügbar
Lieferzeit: 2-3 Werktage
zzgl. Versandkosten

Eigenschaften:

  • - Reinigung und Haftungsverbesserung auf nicht saugenden Werkstoffen (Metalle, Kunststoffe, Glas etc.)
  • - Kein Ablüften erforderlich

Anwendungsgebiete:

  • - Verbesserung der Haftung des Spezial-Silicons S 54 auf Gussasphalt-Estrich
  • - Verbesserung der Haftung von S 81 auf PVC

Normen und Prüfungen:

  • - Zertifiziert nach GOS

Besondere Hinweise:

Der Haftreiniger wurde für OTTO-Dicht-/Klebstoffe entwickelt, um in Kombination mit diesen eine optimale Haftung zu gewährleisten. Die Wechselwirkung/Verträglichkeit mit OTTO-Dicht-/Klebstoffen wurde von unserer Anwendungstechnik getestet und freigegeben Primer und Cleanprimer nicht über die Fugenränder und Haftflächen hinaus auftragen, um Verunreinigungen/optische Veränderungen zu vermeiden.

Technische Daten:

Ablüftezeit bei 23 °C/50 % rLf [min] 0 Verbrauch abhängig von dem Aufnahmevermögen des Untergrundes [g/m²] ~ 30 - 50 Dichte bei + 23 °C [g/cm³] ~ 0,8

Diese Werte sind nicht zur Erstellung von Spezifikationen bestimmt. Bitte wenden Sie sich vor der Erstellung von Spezifikationen an OTTO-CHEMIE.

Vorbehandlung:

Die Haftflächen müssen gereinigt und jegliche Verunreinigungen, wie Trennmittel, Konservierungsmittel, Fett, Öl, Staub, Wasser, alte Kleb-/Dichtstoffe sowie andere die Haftung beeinträchtigende Stoffe entfernt werden. Reinigen von nicht-porösen Untergründen: Reinigung mit OTTO Cleaner T (Ablüftezeit ca. 1 Minute) und sauberem, flusenfreiem Tuch. Reinigen von porösen Untergründen: Oberflächen mechanisch, z.B. mit einer Stahlbürste oder einer Schleifscheibe, von losen Partikeln säubern.

Anwendungshinweise:

Haftreinigung der Untergründe mit dem Cleanprimer mittels sauberem Lappen und ausreichendem Druck vornehmen, um einen guten Reinigungseffekt zu erzielen. Auf Asphalt empfehlen wir den Primer gleichmäßig mit einem Pinsel aufzutragen. Keine Trocknungszeit erforderlich. Die Zeitspanne nach Primerauftrag bis zur Weiterverarbeitung kann mehrere Stunden betragen, wenn Staubanfall vermieden wird. Wegen der Vielzahl möglicher Einflüsse bei der Verarbeitung und der Anwendung ist vom Verarbeiter stets eine Probeverarbeitung und -anwendung vorzunehmen. Das konkrete Aufbrauchdatum ist dem Gebindeaufdruck zu entnehmen und zu beachten.

###